MAG. SILKE GOOS-PERNEKER

„HerzVerstand“ Unternehmensberaterin

Geschichte

Die 1971 in Linz geborene Vollblutmanagerin hat nach dem Studium der Betriebswirtschaft ihre berufliche Karriere im Marketing eines internationalen  Technologieunternehmens begonnen, bevor sie in die Getränkeindustrie wechselte, wo sie äußerst erfolgreich internationale Marken mitentwickelt hat.

Begonnen als Brand Managerin für internationale Spirituosenmarken wurde sie bereits mit 30 Jahren Marketingleiterin und Mitglied der Geschäftsführung, bevor sie schließlich mit 36 die Geschäftsführung eines international führenden Fruchtsaftherstellers übernahm.

Ihre beruflichen Prägungen, sei es durch das Aufeinanderprallen unterschiedlichster Kulturen oder die Erkenntnis, dass selbst im Business nicht nur Zahlen über Sein oder Nichsein entscheiden, sondern auch Emotionen, Empathie und Begeisterung haben zur Gründung ihrer eigenen Marke „HerzVerstand“ geführt.

Auf ihrem Weg ist sie Menschen begegnet, die ihr Wegweiser waren. Und sie sieht sich selbst auch als Wegweiserin und Mutmacherin. Wohlwollend hinterfragt sie, zeigt Menschen Perspektiven auf und freut sich, wenn sie sie dazu bringt, ihr Leben selbst zu steuern.

Schon immer hat Goos-Perneker über das Verhältnis zwischen Ratio und Emotion philosophiert. Lange war sie davon überzeugt, dass in der Wirtschaft der Verstand regiert und Entscheidungen auf der Sachebene getroffen werden, hat sie doch ihre eigene Ratio –  sie versteht es hervorragend, komplexe Themen auf ihren Kern zu minimieren und Klarheit sowie Orientierung zu schaffen – auf den Weg gebracht.

Mit ihrem Strahlen, ihrer Empathie und ihrer Herzlichkeit begeistert sie. Emotionen bewegen eben und lassen Menschen Vertrauen fassen. Inzwischen weiß sie, dass es die bewusste Verbindung zwischen Verstand und Gefühl braucht, um im Beruf erfolgreich zu sein und noch viel wichtiger – das eigene Leben als Pilot und nicht als Passagier zu gestalten.

Ihre mutigste Entscheidung war die Übernahme der Geschäftsführung bei Eckes Granini: mit einem neun Monate alten Baby und einem beruflich sehr engagierten Ehemann gelang es ihr, das Unternehmen auf völlig neue Beine zu stellen. Hätte sie gewusst, was auf sie zukommen würde, hätte sie es womöglich nicht gewagt. Aber man wächst mit den Herausforderungen und bemerkt in dem Prozess nicht, wie man sich weiterentwickelt. Um motiviert zu bleiben, braucht es aus ihrer Sicht eine attraktive Vision, ein Sehnsuchtsziel, das man unbedingt erreichen möchte.

Mutig auch elf Jahre später, von der Position der Topmanagerin in die Selbstständigkeit zu wechseln.  Eine große, bewusst herbeigeführte Veränderung mit ganz neuen Herausforderungen. Weniger Prestige und weniger „Bühne“, dafür eine tiefe Freude, das Leuchten in den Augen der Kunden zu sehen.

Die Chancengleichheit von Frauen in Europa sieht sie differenziert, abhängig von der jeweils gelebten Kultur. In Österreich verortet sie große Chancen in der Arbeitswelt für Frauen, denen manchmal nur die eigenen Ansprüche im Weg stehen.

Das nötige Selbstvertrauen entsteht aus ihrer Sicht im bewussten Entscheiden, Themen anzugehen, die anfangs zu groß erscheinen. „Wer den Sprung ins kalte Wasser wagt und erkennt, dass er schwimmen kann – nicht nur im Schwimmbad, sondern auch im See oder sogar im weiten Meer – wird mit wachsendem Selbstvertrauen belohnt, das von innen strahlt und begeistert.“, ist sie überzeugt.

Viele in den Siebzigerjahren geborenen Frauen hinterfragen irgendwann, ob Leistung, Multitasking und Powerfrau zu sein die richtige Antriebsfeder für ein zufriedenes Leben ist oder ob es da nicht noch etwas anderes gibt. Ein Großteil der jüngeren Generationen ist da ihres Erachtens um Einiges voraus: sie streben auch nach Unabhängigkeit und herausfordernden Jobs, aber nicht mehr um jeden Preis. Immaterielle Werte, Sinnhaftigkeit ihres Tuns, Nachhaltigkeit und persönliche Verwirklichung außerhalb des Jobs werden ihnen zunehmend wichtiger. Die individuelle Balance zwischen Arbeit, Familie und Ich zu finden, steht im Mittelpunkt.

Beruflich möchte Silke Goos-Perneker – mit Herz & Verstand – Menschen ermutigen, weiterhin ihren Verstand einzusetzen, um Probleme zu lösen und Neues zu schaffen, aber zusätzlich verstärkt ihrer Intuition und Menschlichkeit zu vertrauen. Privat ist sie glücklich mit ihrer Familie.