ANITA MOSER

Unternehmensberaterin, Gründerin diverser IT-Unternehmen, Private Taste by Anita,

Interview

Die 1970 in Freistadt in eine Arbeiterfamilie hineingeborene Anita Moser kann auf eine steile Karriere zurückblicken, die ein bisschen an den amerikanischen Traum erinnert.

Private Taste by Anita, Kochbuchautorin, Initiatorin der HOFLADEN-Map. Preisträgerin: Woman Award, Pionierinnen, Wirtschaftspreis, Innovation Award, 2x INEO (vorbildlicher Lehrbetrieb), Linzer Unternehmerin des Monat Februar 2014, Testimonial für Küchen

Begonnen hat die heutige Unternehmerin mit einer Lehre in einem Steuerberatungsbüro, bevor sie mit 22 Jahren – jung verheiratet – ihr erstes Kind bekam, dem zwei Jahre später das zweite folgte. Nach der Karenzzeit begann sie 1995 im zweiten Bildungsweg die Ausbildung zur Medienfachfrau und war zwei Jahre später eine der ersten Besitzerin des Europäischen Computerführerscheins (ECDL). Mit diesem Rüstzeug und ihrer Zielstrebigkeit ging es mit der kreativen Allrounderin beruflich steil bergauf. Noch während sie als Assistentin der Geschäftsführung bei Hewlett Packard gearbeitet hat, hat sie bereits ihr erstes eigenes Unternehmen, die OOM Office Optimierung Moser GmbH, gegründet. Daneben hat sie als EDV-Trainerin für Erwachsene gearbeitet und 2005 nach Beendigung ihres Dienstverhältnisses die AKD Baunetzwerk gegründet.

Mit schier unerschöpflicher Energie ist die inzwischen in Linz lebende alleinerziehende Mutter selbst nach einer schweren Herzoperation im Jahr 2004 ständig am Ball geblieben und hat sich und ihre Unternehmen weiterentwickelt. Mutig war Anita Moser bei all ihren weitreichenden Entscheidungen, die zugleich ihre Highlights waren. So haben die Gründung der AKD, die sie mit viel Herzblut geführt und weiterentwickelt hat sowie der Verkauf nach 18 Jahren gehörig viel Mut erfordert.

2018 war ein Jahr der Entscheidungen. Sie hat gespürt, dass es an der Zeit war, neue Wege zu gehen. Bei ihren vielen privaten Reisen um den Globus mit ihrem Lebensgefährten hat sie internationale Cooking Classes besucht und so hat sich ihr Wunsch verstärkt, sich auch beruflich mit Kochen zu beschäftigen und ein Kochbuch zu schreiben. Ihre IT-Unternehmen hat sie in einer Phase der Hochkonjunktur geordnet in andere Hände gegeben, um sich voll auf ihr neues Projekt „Private Taste by Anita“ einlassen zu können. Diese Marke konnte sie in den kommenden Jahren erfolgreich am Markt positionieren, nicht zuletzt mithilfe von Social Media.

Hinsichtlich der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern sieht Moser doch Unterschiede. Obwohl sie selbst in der männerlastigen IT-Branche erfolgreich war, sieht sie Österreich hinter den nordeuropäischen Ländern, wo MUTmacherinnen die Karriere der Frauen besser gefördert wird, weit abgeschlagen. Das mag wohl zum Teil auch daran liegen, dass diese Frauen selbstbewusster auftreten als ihre österreichischen Kolleginnen. Die taffen Amerikanerinnen und Asiatinnen sind diesbezüglich ihre großen Vorbilder.

Um mehr Selbstbewusstsein und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu erreichen ruft Moser auf, aktiv Schritte zu setzen anstatt im Hinterfragen der Problemstellungen hängen zu bleiben. Den Schritt in die männerdominierte Technik haben Frauen immerhin schon gewagt.

Anita Moser ist eine Kämpferin. Trotz aller Erfolge bescheiden geblieben, ist Gesundheit für sie das höchste Gut.

Name
Familie
Lieblingsort
Lebensmotto
Mein Ausgleich
Ich in drei Worten
Wenn ich einen Tag Frauenministerin wäre